Die Chinesische Mauer - Das größte Bauwerk der Menschheit China

Geschichte und allgemeine Informationen

Chinesische Mauer
Chinesische Mauer ©Samuel Li CC

Die Chinesische Mauer ist das größte von Menschen jemals errichte Bauwerk. Es diente dazu mongolische Nomadenstämme, die immer wieder nach China eingefallen sind abzuwehren. Wie eine große Schlange windet sich die große Mauer über eine Länge von 6700 Kilometern durch weite Ebenen, Wüsten, Steppen und über Berge. In der über zweitausend Jahre währenden Geschichte der chinesischen Mauer sind einige Teile zerfallen oder ganz verschwunden. Sehr bekannt und von hundert tausenden Touristen besucht ist der Teil der chinesischen Mauer der etwa 50 Kilometer von Peking entfernt ist und während der Ming Dynastie im 14. bis 16. Jahrhundert mit großen Steinen gebaut wurde. Andere vor allem ältere Teile der Mauer wurden zum Teil aus Lehm, Stroh und Holz gebaut.

Chinesische Mauer
Über Berg und Tal ©Andreas Tille GNU

Mit der chinesischen Mauer wurden Festungen in den Provinzen Yan, Zhao and Qin miteinander verbunden. Etwa im 7. bis 6. Jahrhundert v. Chr. wurde mit der Errichtung der Mauer begonnen und kontinuierlich bis in das 17. Jahrhundert weiter ausgebaut. Zunächst bauten die Provinzen eigene Mauersegmente die ab der Qin Dynastie im 2. Jahrhundert v. Chr. vereinigt und gemeinsam erweitert wurden. Oft wird behauptet, dass die chinesische Mauer das einzige Bauwerk sei, das aus dem Weltraum gesehen werden kann. Astronauten, darunter auch ein Chinese konnten sie aus dem Weltall nicht sehen.

Daten

Standort: Nördliches China
Bauzeit: ab dem 5. Jahrhundert v. Chr. bis zum 17. Jahrhundert
Größe: Gesamte Länge etwa 6700 Kilometer