Eiffelturm in Paris Frankreich

Geschichte und allgemeine Informationen

Eiffelturm
Eiffelturm ©Rüdiger Wölk CC

Der Eiffelturm in Paris ist sicher eines der bekanntesten Gebäude in der Welt und wird etwa von sechs Millionen Menschen jährlich besucht. Benannt wurde der 324 Meter hohe Eiffelturm nach seinem Erbauer Gustave Eiffel. Er sollte das Symbol der Weltausstellung von 1889 und ein Zeichen zum 100. Jahrestag der Französischen Revolution werden. In einer Bauzeit von zwei Jahren wurde der Eifelturm aus vorgefertigten Eisenteilen zusammen genietet und bereits ein halbes Jahr nach seiner Eröffnung, hatten Besucher dreiviertel der Baukosten wieder in die Kassen der Stadt gespült. Zunächst sollte der Eiffelturm nach zwanzig Jahren wieder abgerissen werden, aber er erwies sich als sehr nützlich für die aufkommende Funktechnik und es konnte die erste Funkverbindung über den Atlantik über den Eiffelturm hergestellt werden.

Dabei war es keine Liebe auf den ersten Blick zwischen den Pariser und ihrem Koloss aus Stahl. Es gab zunächst starke Widerstände in der Bevölkerung die diesen Schandfleck wieder weg haben wollten. Das hat sich aber mit der Zeit geändert und der Eiffelturm ist heute als das Wahrzeichen von Paris anerkannt. Für Touristen stehen drei verschiedene Aussichtsplattformen auf 57, 115 und 276 Meter Höhe zur Verfügung, die eine überragende Aussicht auf Paris bieten. Alternativ zum Aufzug kann man die zweite Plattform über 1665 Stufen erreichen. Sehenswert ist die Beleuchtung des Eiffelturm bei Nacht, wenn die einzelnen Streben hell beleuchtet werden und auf der Spitze ein Leuchtfeuer arbeitet um die Luftfahrt zu warnen.

Daten

Standort: Paris, Frankreich
Größe: Seitenlänge: 124,9 Meter Höhe: 325 Meter (inkl. Antenne 25 Meter)
Gewicht: ca. 10.000 Tonnen
Architekt: Stephen Sauvestre
Konstrukteur: Gustave Eiffel
Bauzeit: 1887 - 1889
Kosten: 7,7 Millionen Francs

Links

Die offizielle Homepage mit Informationen wie Öffnungszeiten, Eintrittspreis uns Anfahrt: http://www.tour-eiffel.fr/