Die Pyramiden

Hinweis: Wegen starker Proteste des Archäologischen Instituts von Ägypten wurden die Pyramiden von Gizeh bereits vor Ende der Wahl von der Jury aus dem Rennen genommen und zum "Ewigen Weltwunder" erklärt.

Geschichte und allgemeine Informationen

Pyramiden von Gizeh
Die Pyramiden von Gizeh

Die Pyramiden von Gizeh gehören seit über 4500 Jahren zu den faszinierendsten und rätselhaftesten Bauwerken der Menschheit. Gerade weil so wenig über die Entstehung der Pyramiden bekannt ist und vor allem wie diese überhaupt errichtet werden wurden, gibt es immer wieder neue und zum Teil abenteuerliche Vermutungen und Legenden. Trotz des unglaublich hohen Alters ist nur sehr wenig über die großen Grabmale der Pharaonen bekannt, da es keinerlei Inschriften innerhalb der Pyramiden gibt. Bis in das späte Mittelalter hinein war die Cheopspyramide mit einer Höhe von 139 Meter das höchste und bis heute nach der chinesischen Mauer das zweitgrößte Bauwerk der Erde. Es ist daher sehr leicht zu verstehen, dass die Pyramiden von Gizeh bereits zu den sieben Weltwundern der Antike zählten. Die unzählbaren Mythen und Legenden um die Pyramiden verstärken den Eindruck und die Größe dieser einmaligen Meisterleistung aus einer anderen Zeit.

Daten

Standort: Gizeh bei Kairo Ägypten
Bauzeit: ca. 2600 - 2500 v. Chr., je Pyramide etwa 20 Jahre
Bauherren: Pharaonen Cheops, Chephren und Mykerinos
Cheops Pyramide: Längen 230 Meter, Höhe 146 Meter (Heute 139 Meter)
Chephren Pyramide: Längen 215 Meter, Höhe 143 Meter (Heute 136 Meter)
Mykerinos Pyramide: Längen 103 Meter, Höhe 65 Meter

Links

Umfangreiche Informationen zu den Pyramiden gibt es bereits hier im Bereich: Pyramiden Weltwunder der Antike